TOP Ö 16.3: Einsatz/Beschaffung von Mähroboter für die Sportplatzpflege

Ausschussmitglied Geerdes geht kurz auf die Besprechung mit den Sportvereinen vom  17.01.2019 sowie vom 14.03.2019 ein. Übereinstimmend sollte zunächst die Entwicklung in Spohle und die dortige Bewässerungstechnik abgewartet werden, um dann letztendlich ein Gesamtkonzept für die Sportplätze zu entwickeln. Er bittet den derzeitigen Sachstand mitzuteilen.

 

Bürgermeister Pieper teilt mit, dass zunächst die Beschaffung von Mährobotern in 2019/2020 für alle Sportplätze angedacht worden sei (jeweils 90.000 € in den Haushalten 2019 und 2020). Für eine Bewässerungstechnik liege ein Angebot über 33.000 € je Platz vor, so dass alleine für Wiefelstede und Metjendorf knapp 100.000 € allein für die Bewässerung aufzubringen sei. Bei der weiteren Betrachtung müsse daher der Kosten-Nutzen-Faktor mit einbezogen werden. Die Sportplätze Bokel, Neuenkruge und Dringenburg hingegen seien von einer Bewässerungstechnik nicht betroffen, da diese Plätze derzeit nicht bewässert würden. Insofern seien noch ergänzende Gespräche mit den Sportvereinen Gristede, Wiefelstede und Metjendorf zu führen.