TOP Ö 22.1: Lärmgutachten Baugebiet Tennishalle

  

 


  

Ratsmitglied Müller-Saathoff erkundigt sich, ob es bezogen auf die Lärmentwicklung durch das Sportgelände eine Vereinbarung gebe, die sicherstellt, dass der TV Metjendorf seine Aktivitäten uneingeschränkt fortsetzen kann.

Bürgermeister Pieper erwidert, dass es keine Vereinbarung gebe. Es sei ein Gutachten erstellt worden. In diesem Gutachten, welches auf die Angaben des TV Metjendorf zur Nutzung der Anlage beruht, wurde festgestellt, dass die Grenzwerte eingehalten werden. Einzelne Lärmspitzen schränken die Nutzugsmöglichkeiten der Anlage nicht ein. Insgesamt müsse man berücksichtigen, dass bereits eine Einschränkung aufgrund der bereits bestehenden Bebauung gegeben sei.