TOP Ö 10: Antrag des Vereins für Kinder e.V. auf Erweiterung des Heinrich-Kunst-Kindergartens in Ofenerfeld

 

Der Rat der Gemeinde Wiefelstede stimmt der Erweiterung des Heinrich-Kunst-Kindergartens in Ofenerfeld mit einem Kostenvolumen in Höhe von 355.795,95 € zu.

 

Die Mittel sind in den Haushalt 2021 einzuplanen.

Die Verwaltung wird beauftragt, entsprechende Fördergelder zu beantragen.

 


  

Bürgermeister Pieper berichtet, dass in der Sitzung des Ausschusses für Generationen und Soziales in der Beratungsvorlage die Mehrwertsteuer bereits enthalten war. Da die Darstellungen nicht klar waren, wurde die Mehrwertsteuer nochmals hinzugerechnet. So sei in der Niederschrift des Fachausschusses sowie in der des Verwaltungsausschusses ein falscher Betrag ausgewiesen worden. Tatsächlich betragen die Baukosten 355.795,95 Euro brutto. Dieser Betrag sei auch in der Haushaltsplanung enthalten.

Ratsmitglied Stolle erzählt wie in einem Märchen, dass es einmal einen Kindergarten gab, der zur Zufriedenheit aller Beteiligten funktionierte. Mit den Jahren nahm die Zahl der Wickelkinder immer weiter zu. Die Abwicklung für dieses Wickeln erfolgte in der Toilette. Dieser Umstand sei so nicht mehr tragbar. 2016 wurde zum ersten Mal ein Antrag auf Erweiterung dieser Einrichtung gestellt. 2018 und 2019 erfolgten weitere Beratungen. Nun solle in 2020 endlich die Entscheidung fallen und die beantragte Maßnahme in 2021 umgesetzt werden

Ratsmitglied Kuck schließt sich ihrer Vorrednerin an. Sie hofft, dass diese Maßnahme nun in Angriff genommen werde.

Aufgrund der Haushaltssituation sei diese Erweiterung mehrfach verschoben worden. Obwohl der Haushalt sich nicht verbessert habe, sollte dennoch die Umsetzung erfolgen, so Ratsmitglied Niemeier.

Ratsmitglied Müller-Saathoff zeigt sich erfreut über die Resonanz und erklärt, dass auch seine Partei dieser Maßnahme zustimmen werde.

Alsdann ergeht einstimmig folgender Beschluss: