Betreff
Stellenplan der Gemeinde Wiefelstede für das Haushaltsjahr 2016
Vorlage
B/0447/2015
Aktenzeichen
1112 ro
Art
Beratungsvorlage

Vorschlag / Empfehlung:

 

Der Verwaltungsausschuss schlägt vor, den Stellenplan und die Stellenübersichten in der vorliegenden Form in den Haushaltsplan 2016 zu übernehmen.    

Situationsbericht / Bisherige Beratung:

 

Der Stellenplan einschließlich der Stellenübersichten ist als Anlage zur Beratungsvorlage beigefügt. Die in der Haushaltsplanung aufgenommenen Personalkosten wurden anhand der im Stellenplan vorgesehenen Stellen berechnet. Die nächsten Tarifverhandlungen beginnen im Frühjahr 2016. Geplant wird mit einer Personalkostensteigerung von 2,5 %. Im Rahmen der Finanzplanung wird eine Erhöhung für das Jahr 2017 von 2,0 %, für das Jahr 2018 von 3,0 % und für das Jahr 2019 von 2,5 % angenommen.

 

1) Stundenreduzierung in der Kindergartenverwaltung

 

Im FD Soziale Einrichtungen haben jeweils zwei Beschäftigte, darunter eine mit Eingruppierung nach E 8 TVöD, befristet eine Reduzierung ihrer wöchentlichen Arbeitszeit um 4,00 Stunden erhalten. Diese Stundenanteile wurden von einer Beschäftigten mit Eingruppierung nach E 6 TVöD übernommen.

 

2) Bürgerservice

 

Im FD Bürgerservice wurde auf Grund verschiedenster Stundenreduzierungen und entsprechender Übernahmen der Stundenanteile von anderen Beschäftigten die Zahl der Stellen im Stellenplan nicht korrekt angezeigt. Mit dem jetzigen Stellenplan werden die Stellen auch entsprechend der arbeitsvertraglichen Regelungen wiedergegeben. Mehrkosten entstehen nicht, da diese immer nach den gültigen Arbeitsverträgen eingeplant worden sind.

 

3) Jugend und Familien

 

Durch die Übernahme der Fachbereichsleitung durch die Dipl.-Sozialpädagogin entfällt der Stellenanteil im S 12 a Bereich. Der freiwerdende Stellenanteil wird zum Teil durch eine erstmalig geschaffene Verwaltungsstelle mit Eingruppierung nach E 6 TVöD ersetzt.

 

4) Soziale Hilfen

 

In der Verwaltungsausschusssitzung vom 22.09.2015 wurde bereits über die Schaffung einer neuen Stelle zur Unterbringung und Betreuung der Asylbewerber berichtet. Diese Stelle wird befristet bis zum 31.12.2018 nach E 5 TVöD geschaffen.

 

5) Energieberatung im Rahmen des Gebäudemanagements

 

Im Jahre 2013 wurde zunächst befristet eine Halbtagsstelle für 2 Jahre für die Bearbeitung von Energieeinsparungsangelegenheiten für alle öffentliche Gebäude im FD Gebäudemanagement geschaffen. Diese Stelle wurde 2015 nochmals um 1 Jahr verlängert. Ziel ist unter anderem eine komplette Datenerfassung in die vorhandene Software des Gebäudemanagement mit Erstellung der aktuellen Energieberichte für alle gemeindeeigenen Gebäude. Eine vollständige Datenerfassung sowie die seinerseits angestrebte Datenauswertung als Energiebericht sind, bis auf das Schulzentrum Wiefelstede, noch nicht abschließend erfolgt bzw. ausgewertet worden. Die sich daraus ergebenen notwendigen Maßnahmen konnten demnach ebenfalls noch nicht umfänglich erarbeitet, vorgestellt und entschieden werden. Der für alle gemeindeeigenen Gebäude angestrebte Energiebericht konnte ebenfalls noch nicht erstellt werden.

Des Weiteren werden vom jetzigen Stelleninhaber auf Grund der aktuell erhöhten Arbeitssituation im FD Gebäudemanagement, beispielsweise die verstärkte fachliche Einbindung in die Unterbringung der Flüchtlinge, Tätigkeiten übernommen,

Aus den genannten Gründen ist eine Weiterführung der jetzigen Stelle für die Energieberatung des FD Gebäudemanagement bis zum 31.12.2017 erforderlich.

 

6) Stundenaufstockung Mensa Grundschule Metjendorf

 

Mit Beginn des Schuljahres 2015/16 verzeichnet die Grundschule Metjendorf eine erneute Steigerung von 20 – 30 % im Bereich der Mensa auf täglich 120 – 130 Essensausgaben. Des Weiteren ist es ab diesem Schuljahr erforderlich, dass zusätzlich ein rein vegetarisches Essen angeboten wird. Ein Vergleich der Arbeitszeiten mit der Mensa in der Oberschule Wiefelstede und fast identischen Essensausgaben sieht wie folgt aus:

 

Mensa Wiefelstede Essensausgabe Montag – Donnerstag = 43,0 Wochenstunden

Mensa Metjendorf Essensausgabe Montag- Donnerstag = 36,5 Wochenstunden

 

Hier ergibt sich schon eine zeitliche Differenz von 6,50 Wochenstunden. In der Mensa Metjendorf erfolgt jedoch im Gegensatz zur Mensa in Wiefelstede am Freitag noch eine Essensausgabe mit 5,50 Stunden täglich. Somit fehlen im Vergleich zu Wiefelstede 12,0 Wochenstunden. Zunächst erfolgt nur eine Anpassung über 6,0 Wochenstunden, da die weitere Entwicklung abgewartet werden soll.

 

 

  

7) Reinigung öffentlicher Anlagen

 

Für die Pflege der Ortsdurchfahrten in Wiefelstede und Metjendorf sind zwei Beschäftigte mit jeweils 8,00 Wochenstunden eingestellt. Ab dem Jahr 2016 wird die Pflege der Hecken im Gemeindegebiet komplett an externe Firmen vergeben. Durch die freiwerdenden Kapazitäten können die verbleibenden Arbeiten von den Bauhofmitarbeitern erledigt werden, sodass die  Stellen der Reinigung öffentlicher Anlagen ab dem Jahr 2016 komplett entfallen werden.

   

Finanzierung:

 

Die vorstehenden personellen Maßnahmen wurden in die Haushaltsplanung für das Jahr 2016 aufgenommen.     

Anlagen: